Dein Körper, der Schlüssel zu einem friedvollen, erfülltem Leben

Was heißt es, dem Körper wieder zu vertrauen?

 

Als aller erstes bedeutet es, zu erkennen, dass du bereits mit allem ausgestattet bist, was du brauchst, um ein erfülltes Leben zu führen. Du bist ein fühlendes Wesen, ausgestattet mit einem physischen Körper.  Dein Körper ist dabei die Brücke zwischen der materiellen und geistigen Welt. Das große Missverständnis in unserer Kultur war es, die Signale des Körpers in erwünschte und unerwünschte zu unterteilen. Daraus entwickelte sich die Idee, unerwünschte Signale des Körpers zu unterdrücken und sie als negative Botschaften bzw. Krankheiten zu deuten. In Wahrheit ist Krankheit die Anstrengung des Körpers sich selbst wieder zu heilen. Wenn du beginnst diesen Prozess zu unterdrücken, mit Meinungen, Urteilen oder künstlichen Substanzen verlangsamst oder verhinderst du vielleicht sogar den Heilungsprozess. Dein Körper sendet dir beständig Signale, die du als Rückmeldung deiner inneren Verfassung deuten kannst.  

 

Jetzt hast du die Wahl, sie zu ignorieren oder aber ihnen mit Neugier und offenen Augen eines Kindes zu begegnen. Sie zu ignorieren ist, als ob du mit dem Auto immer und immer wieder über eine rote Ampel fahren würdest und dich jedesmal über den harten Aufprall wunderst, wenn du einen Unfall baust. Du ärgerst dich vielleicht sogar über die anderen Autofahrer oder du kaufst dir ein Navigationsgerät oder ein neues Auto. Dabei ist es so einfach, den Signalen wieder zu vertrauen. Was uns bei diesem Beispiel sofort einleuchtet: auf rote Ampeln zu achten und zu stoppen klingt logisch, doch wenn es um dich selbst geht  was machst du dann?

 

  • Warum isst du  Dinge, die dir nicht bekommen?
  • Warum stehst du jeden Morgen auf und gehst auf eine Arbeitsstelle,  die dich nicht erfüllt?
  • Warum verharrst du in Beziehungen,  die dir nicht gut tun?

 

Du hast verlernt auf die Signale deines Körpers zu achten.

 

Zu tief sitzt die, von unserer Kultur und Gesellschaft programmierte Idee der Leistung, des werden Wollens. Die beständige Suche nach neuem Wissen, Besitztümern und Reichtum verschließt den natürlichen Zugang zu deinem authentischen Selbst. Mit der Zeit verlierst du vollständig das Vertrauen in deine ureigenen Fähigkeiten und versuchst dich, einer in die Irre geleiteten Gesellschaft so gut wie möglich anzupassen.

 

Jetzt beginne, dich wieder mit deinen Kinderaugen zu betrachten. Jetzt, in dem Moment, wo du diese Zeilen liest, beschließe wieder dir dein bester Freund zu sein. Beste Freunde hören einander zu, sind füreinander da und begleiten sich ein Leben lang. Dein Körper begleitet dich dein ganzes Leben. Beginne ihm jetzt wieder zuzuhören.

 

Er sendet dir beständig Botschaften. Dein Emotionalkörper ist der Schlüssel. Die Bewegungen richtig zu deuten, dabei helfe ich dir. Ich unterstütze dich in diesem Prozess der liebevollen Selbstkommunikation. Es gibt nichts, was ich dir geben könnte, was du nicht schon bist. Du lernst deinem Körper wieder zu vertrauen und zwischen konditionierten, antrainierten Verhalten und dem authentischen Ausdruck zu unterscheiden, so lange, bis du wieder ganz allein im Hier und Jetzt verweilst, weil es dein natürlicher Ausdruck geworden ist.