Glossar

Mir ist es wichtig, einige Begrifflichkeit zu klären, damit keine Verwirrung auftaucht, wer oder was du bist. Das Glossar ist meinem Buch entnommen.

 

Vor-stellung:

Etwas, was Dein Verstand sich vorstellt. Vorstellungen können so vor der eigentlichen Realität existieren und eine ganz eigene Welt kreieren. Viele Leben hast Du in Vorstellungen darüber verbracht, wie das Leben zu leben sei. In den meisten Leben hast Du die Vorstellungen von anderen Wesen / Menschen übernommen und darin existiert, wie in einem Hologramm, geschaffen von einem stärkeren Bewusstsein. In der heutigen Zeit produzieren Eure Medien ein starkes Bild der Realität, nach dem Ihr Euer Leben ausrichtet. Sie kreieren tatsächlich eine Bewusstseinsblase, in welcher sich viele von Euch aufhalten bzw. aufhielten. Viele von Euch blicken mittlerweile von außen auf diese Blase und haben sich neben die Schöpfer dieser Vor-stellungen begeben und fangen an, eigene Bewusstseinsfrequenzen zu entwickeln.

 

Verstand:

Ein Kollektivwesen, das in Dir existiert und von Frequenzen außerhalb des Verstandes programmiert

wurde. Ähnlich einem Computerprogramm, das geschrieben wurde, um einem bestimmten Zweck zu erfüllen. Mit dem Verstand können wir nicht verstehen, sondern nur auf das reagieren, was in ihm enthalten ist.

 

Herde:

Entspricht weitgehend dem kollektiven Verstand.

 

Hirte/Schäfer:

Programmierer des Verstandes

 

Uni-versum:

Eins von vielen. Die Grenzen die Ihr setzt, sind derweil beliebig. Ein Universum kann sich auf die Sichtweise eines einzelnen Menschen begrenzen, oder alles mit allem verbinden. Ein Universum entsteht von einem Standpunkt heraus und beginnt, sich dann kontinuierlich aufzufalten. Universum und Bewusstsein sind ein und dasselbe. Du als Mensch bist in der Lage, neue Universen zu erschaffen, in denen das Leben selbst sich wieder auszudrücken beginnt.

 

Bewusstsein:

siehe Universum

 

Frequenzen:

Bereiche des Universums, in denen Du Deinen Aufenthaltsort bestimmst, bzw. Bereiche, auf die Du Deine Aufmerksamkeit richtest. Das betrifft auch Dein Leben auf der Erde. Sicher kennst Du den Effekt, dass das, auf das Du Deine Aufmerksamkeit richtest, plötzlich real für Dich wird.

 

Emotionen:

Mit den Emotionen bestimmst Du das Universum, in dem Du lebst. Die Emotionen sind der Regler, mit denen Du die Frequenzen in Deiner Wirklichkeit steuerst. Sie fungieren wie ein Magnet, der die Ereignisse in Dein Leben zieht. Sicher kennst Du den Spruch, gleich und gleich gesellt sich gern.

 

Trennung:

Ein Konzept der Dualität, das es Dir ermöglichte, tief in die Materie einzutauchen.

 

Aufstieg:

Erhöhung des Frequenzbandes Deiner Wahrnehmungen. Damit fallen die Schranken zwischen den Dimensionen, und Du erhältst Zugang zum Universum und dem darin enthaltenem Leben.

 

Zeit:

Verlangsamung der Schwingung innerhalb eines Frequenzbandes. Dies führte dazu, dass sich Deine Vorstellungen über Deine Realität nur langsam manifestierten. Dies war notwendig, um Dich vor den niederen Frequenzen in Deiner Realität zu schützen.

 

Realität:

Der Bereich eines Menschen, den er für sich mit seinen Emotionen als Lebensraum geschaffen hat. Mit dem Erkennen des Konzeptes der Trennung dehnt sich dieser Bereich auf das gesamte Universum aus.

 

Außerirdische:

Bewusstsein (Leben), das auf anderen Frequenzen existiert außerhalb dessen, auf das sich das Kollektiv der Menschheit geeinigt hat.

 

Dimensionen:

Frequenzbereiche Deines Bewusstseins

 

Paralleluniversen:

Phasenverschobene Räume der Wirklichkeit

 

Zirbeldrüse:

Organ in Deinem Gehirn. Eine Antenne, mit der Du die Frequenzen Deiner Realität einstellst, ähnlich dem Sendersuchlauf Deines Radios.

 

Wirklichkeit:  

Hintergrund, auf der die einzelnen individuellen Realitäten projiziert (abgebildet) werden. Die Wirklichkeit entspricht dem Leben, das alles enthält.

 

Ergänzung:

Die Welt ist ein Hologramm, eine Matrix aus Überzeugungen. Zu lesen auf Evolution Blog